Manjaro Manjaro: Eine andere Art von Monster

Manjaro: Eine andere Art von Monster

From Manjaro
This page is a translated version of the page Manjaro:A Different Kind of Beast and the translation is 94% complete.
Outdated translations are marked like this.
Other languages:
Deutsch • ‎English • ‎español • ‎français • ‎русский • ‎العربية • ‎فارسی • ‎中文(中国大陆)‎
Manjaro.png

Übersicht

Obwohl Manjaro auf Arch basiert und kompatibel ist, ist es nicht Arch. Als solches, weit davon entfernt nur eine "einfach-zu-installierende" oder "vor-konfigurierte" Arch Version zu sein, ist Manjaro tatsächlich eine sehr "andere Art Monster".

Tatsächlich sind die Unterschiede zwischen Manjaro und Arch größer als die Unterschiede zwischen der bekannten Ubuntu Distribution und seiner vielen Derivate, inklusive Mint und Zorin. Um mit einem klareren Verständnis von Manjaro zu helfen, sind hier einige Hauptmerkmale hervorgehoben.

  • Manjaro wird unabhängig von Arch entwickelt, und von einem vollständig anderen Team.
  • Manjaro richtet sich an Einsteiger, während Arch erfahrene Nutzer ansprechen will.
  • Manjaro bezieht Software aus eigenen, unabhängigen Repositorien. Diese Repositorien beinhalten Pakete, die nicht von Arch bereitgestellt werden.
  • Manjaro stellt eigene, Distributionsspezifische Werkzeuge wie die Manjaro Hardware-Erkennung (mhwd) und Manajaro Einstellungen (msm) bereit.
  • Manjaro hat zahlreiche weniger offensichtliche Unterschiede in der Funktionsweise im Vergleich zu Arch.

Nachfolgend findest Du eine detailliertere Beschreibung dieser Unterschiede.

Manjaro kernel management

Warning
It is important to know the kernel definitions. The Linux kernel project uses three definitions
  1. Mainline (Development)
  2. Stable (Mainline which have passed rc7/rc8)
  3. Long Term Support (LTS)

Linux Kernel project release

When reading Manjaro documentation either on this Wiki or the forum you will often see an expression such as latest stable or latest LTS and those is the terms used the by upstream project.

A stable kernel is NOT LTS - a subtle but very important difference.

When a Manjaro ISO is released it contains the latest Long Time (LTS) as defined by upstream kernel project. This practise makes it possible to install Manjaro and keep it running using the LTS kernel - if not for ever - then for a very long time.

The latest and greatest hardware may have poor or non existing support using the LTS kernel. Such hardware will require you to use what is referenced as the stable kernel.

The stable kernel goes End Of Life (EOL) when the next mainline becomes stable which happens roughly every 2 months. If you are using the stable kernel - not LTS - you will have to ensure you are syncing the next stable kernel.

A stable kernel on Manjaro is never synced to the next stable kernel like you may be used to with an Arch Linux install.

If you neglect you are running an EOL kernel you will get various driver issues - most prominently Nvidia drivers - when the EOL kernel is removed from the repo. Such issues is not a Manjaro fault but a fault of the system admin who neglected proper system maintenance.


Eigene Repositorien

Exklusive Benutzerfreundliche Werkzeuge

Ein weiteres Merkmal, wodurch Manjaro sich von Arch und anderen Arch-basierten Distributionen abhebt, ist der Fokus auf Werkzeuge, welche die allgemeine Systemwartung vereinfachen. Das geht weit über die Bereitstellung eines einfachen, grafischen Installers und ein vorkonfiguriertes Desktop-System hinaus. Manjato stellt außerdem eine Reihe an leistungsfähigen Werkzeugen zur verfügung, die exklusiv durch das Manjaro Team entwickelt wurden.

Manjaro Hardware-Erkennung

Mhwd2.png
Manjaro Hardware Erkennung (mhwd)

Das Kommando mhwd aktiviert die automatische Hardware-Erkennung und konfiguration Deiner Hardware für Dich, für gewöhnlich während der Installation. Das beinhaltet Unterstützung für hybride Grafikkarten, genauso wie die Einrichtung von Modul-Abhängigkeiten für die Installation als virtuelle Maschine in Virtualbox. Es kann aber auch von Benutzern ohne tiefe technische Kenntnis verwendet werden, um diese Aufgaben zu erfüllen.

Eine Anleitung für die manuelle Konfiguration von Grafikkarten wurde bereitgestellt.

Manjaro Kernel Erkennung

Screenshot mhwd-kernel.png
Manjaro Hardware Detection Kernel (mhwd-kernel)

Während die automatische Unterstützung für die Nutzung mehrerer Kernel ein definierendes Merkmal von Manjaro ist, befähigt das mhwd-kernel Kommando Nutzer ohne technische Kenntnis, diese ebenfalls zu verwalten. Das beinhaltet automatische Aktualisierung neu installierter Kernel mit den genutzten Modulen, wie solche, die dafür benötigt werden, um Manjaro in einer Virtualbox laufen zu lassen.

Ein Anleitung für die Kernelverwaltung wurde bereitgestellt.

Manjaro Einstellungen

Screenshot msm.png
Manjaro Settings Manager (msm)

Diese Benutzerfreundliche Applikation erlaubt die schnelle, einfache Verwaltung von Benutzerkonten, Installation neuer Sprachpakete und sogar die Umstellung von Systemsprache und Tastaturbelegung während des Betriebs. Das msm wird Dich zudem über verfügbare Paket-Aktualisierungen benachrichtigen.

Neue Funktionalitäten wurden hinzugefügt, wie einfache Wege, mehrere Kernel und Treiber für Deine Grafikkarte auszuwählen und zu installieren.

Bitte siehe auch hier für detalliertere Erklärungen über Manjaro Einstellungen.

Pamac Paketverwaltung

Screenshot pamac.png
Pamac - Die Grafische Paketverwaltung

Exklusiv entwickelt durch das Manjaro Team, erlaubt Dir diese intuitive Applikation, einfach Software Applikationen und Pakete zu suchen, installieren, entfernen und aktualisieren. Außerdem wird Dich pamac automatisch über Aktualisierungen benachrichtigen; halte Dein System auf dem aktuellen Stand mit nur einem Klick!

Detaillierte Erklärungen sind verfügbnar für Pamac Paketverwaltung.


Fazit

Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies.